Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 437 mal aufgerufen
 Empfangshalle / News
notoriousBIG Online




Beiträge: 5

22.01.2017 21:07
Erste Bestandsaufnahme.... Zitat · antworten

Hallo zusammen!

Samstag hab ich meine neue Freizeitbeschäftigung abgeholt, heute mal genauer inspiziert um herauszufinden was genau ich eigentlich gekauft habe...
Auf jeden Fall ein Spitzmotor mit Alukopf, Doppelport. Erstzulassung laut Brief 03/1952, Typenschild weist auch 1952 aus. Motor und Rahmen sind Nummerngleich.
Rätsel gibt mir der Tank auf, die hinteren Befestigungslaschen gehen nicht nach unten sondern hinten und sind mit Laschen an der Originalbefestigung geschraubt.
Die Schutzbleche sind noch original in silber(blau?) der Tank würde mal schlecht lackiert in gleichem Farbton, ohne Chrom.
Der Kettenkasten ist dagegen ebenso wie der Werkzeugkasten schwarz...
Die Felgen sind Silber in einem optisch schlechten Zustand, hinten sind noch Reste eines blauen Mittelstreifens zu sehn.
Ist das ein Sammelsurium oder gab es solche Farbkombinationen? Waren die Tanks immer verchromt oder gab es auch Lackierungen?

Ziel für dieses Jahr ist die technische Funktionstüchtigkeit, die Optik kommt nach und nach.

Viele Grüße aus Nürnberg,

Michael

homburger53 Online




Beiträge: 92

22.01.2017 23:08
#2 RE: Erste Bestandsaufnahme.... Zitat · antworten

Hallo Michael,
stellt doch am besten mal Fotos ein, dann kann man die Regina besser beurteilen, denn das mit dem Tank sieht man dann auf einen Blick.
Und mach dich mal mit den Unterlagen vertraut. Im Internet findest du alles Wesentliche.
z.B.
Seite von Andreas( alias im Forum: Anderl*BY*)
http://www.horex.horexhome.de/index.php?lang=de
Seite von Dietmar ( alias im Forum :Horexinamia)
http://www.horex-regina.de

Nach dem Studium der Unterlagen klärt sich schon so Manches.

Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Teil :-)

Grüsse aus ERH
Hubertus

renato Offline




Beiträge: 523

23.01.2017 19:32
#3 RE: Erste Bestandsaufnahme.... Zitat · antworten

Hallo,

auch ohne Fotos wage ich aus deiner Beschreibung die Einschätzung, dass es sich hier um ein Sammelsurium handelt. WIchtig wäre es, zunächst einmal die Fgst./Motor-Nummer zu kennen, daraus lassen sich bereits Typ und Bauzeit ermitteln.

- EZ 3/1952: es müsste sich um eine Regina0 handeln, flacher 13l-Tank, Grauguss-Kopf, Telegabel mit 2teiligen Läufern
- Spitzmotor: es gibt 3 verschiedene - 3teiliges Motorgehäuse (R0), 2 teiliges (R1) und 2teiliges (R3)
- Alu-Doppelport: der gehört zu einer Regina3, gebaut ab 1953; vorher gab es nur Gussköpfe, in den Modellen 0 und 1. Die Farbkombination gab es so sicherlich nicht.
- Tank: mglws. ist auf den alten 1952er R0-Rahmen der 18l-Tank der späteren Modell "aufoperiert" worden.

Zur Information hier die Übersichten zu Motoren und Modellen der Regina. Auch hier findet sich eine schöne Übersicht.

Wie bereits geschrieben, bringen eine paar Fotos die Gewissheit.

Gruß und viel Erfolg beim Originalisieren und Restaurieren r.

(Regina 400)

notoriousBIG Online




Beiträge: 5

23.01.2017 19:48
#4 RE: Erste Bestandsaufnahme.... Zitat · antworten

hmm, ok.
Die Fgst./Motornummer ist JF3725352 / E1M3725352

Den Rest schau ich mir nochmal genau an, Foto`s mach ich demnächst.

Danke schonmal!

Gruß,
Michael

renato Offline




Beiträge: 523

23.01.2017 20:06
#5 RE: Erste Bestandsaufnahme.... Zitat · antworten

Hallo,

aha - das war laut Nummer ursprünglich eine (spätere) Regina0, gebaut im März 1952. Das Motorgehäuse dürfte also 3teilig sein, die Gabel die alte. Der Kopf gehört definitiv nicht drauf, der Tank vermutlich auch nicht. Und meines Wissens gab es dieses Modell nur in schwarz/rot, oder in fischsilberblau als Sportversion.

Gruß r.

(Regina 400)

 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor